Aktuelles

KRFD Saar zu Gast im saarländischen Landtag

von Redaktion Saarland

Konstruktives Gespräch mit CDU Arbeitskreis für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie

Auf Einladung von Dagmar Heib (MdL) hatte der KRFD Saarland am 10. Dezember im saarländischen Landtag Gelegenheit die Anliegen und Sorgen der kinderreichen im Saalrand wie auch das Glück, das das Zusammenleben mit Kindern beschert, vor dem Arbeitskreis Familie der CDU-Landtagsfraktion zu Gehör zu bringen. Bei dem konstruktiven Gespräch konnten wir u.a. für unser Familienmodell für Verständnis und Unterstützung werben und Themen wie eine verbesserte Bildungsteilhabe z.B. bei Lehrmitteln, Klassenfahrten oder Schulessen anbringen. In Anlehnung an die bereits erneuerten Förderrichtlinien für Zuschüsse zum Familienurlaub warben wir für eine Einkommensgrenze, die abhängig von der Kinderzahl ist. Auf diese Weise sollen auch kinderreiche Familien mit mittlerem Einkommen von Fördermaßnahmen profitieren können. Ein weiterer wichtiger Punkt waren kostengünstigere Schüler- und Familientickets im ÖPNV bei Bus und Bahn. 

Neben diesen praktischen Anliegen konnten wir aber auch zeigen, welchen wichtigen gesellschaftlichen Beitrag für die Erhaltung eines guten sozialen Miteinanders und dem Gelingen unserer Demokratie kinderreiche Familien leisten. Für diese Arbeit wurde uns ausdrücklich von Herrn Hermann Scharf, Stellvertretender Fraktionsvorsitzender der CDU-Fraktion im Landtag, gedankt.

Zum Abschluss des Gesprächstermins wurde der KRFD Saar eingeladen, seine Themen auch vor dem gesamten Ausschuss für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie im Parlament vorzustellen. Über diese Möglichkeit freuen wir uns sehr.

Wir wollen die allgemeine, finanzielle und organisatorische Situation der kinderreichen Familien im Saarland konkret verbessern, wie z.B. bei der Erneuerung der Förderrichtlinien beim Familienurlaub, die auch durch die Impulse des KRFD kürzlich angepasst wurden.

Zurück